Backstage: Infoseite

Infos über Methodik, Ablauf, Organisation, Materialien

Backstage 2017-05-16T19:13:46+00:00

Backstage: kreative Teamevents und Action Painting Workshops

Hier befinden Sie sich sozusagen im Backstage – Bereich; auf dieser Seite erfahren Sie einiges über unsere Grundhaltung und unseren Methoden. Wir machen Sie mit dem gesamten Ablauf einer Veranstaltung – von der Anfrage, bis zum Follow Up – vertraut. Für die Vorbereitung, Durchführung (incl. An- und Abreise) und Nachbereitung von Team Building Activities und Teamevents, benötigen wir insgesamt etwa sieben Tage pro Event. Durchschnittlich führen wir maximal zwei Veranstaltungen pro Monat durch, denn leidenschaftliches arbeiten verträgt sich nicht gut mit Stress.

Teamevents und Action Painting Workshops – Equipment

Unser Equipment umfasst Material, Arbeitskleidung etc. für 200 Teilnehmer. Bei größeren Gruppen verwenden wir zum Teil Einwegmaterial, achten jedoch darauf, dass es recyclebares Material ist. Das für ein Event benötigte Equipment ist so umfangreich, dass wir bis 1000 km mit einem Transporter anreisen. Ab 1000 km ist wird die gesamte Konzeption so modifiziert, dass wir mit dem Flugzeug anreisen und das Material vor Ort beschaffen, oder rechtzeitig mit einem zuverlässigen Paketdienst versenden können. 

Grundhaltung

Wir orientieren uns in allen Veranstaltungen an von dem Soziologen Clyde Kluckhohn und dem Psychologen Henry Murray formuliertem Grundsatz:

„Jede Person ist in gewisser Hinsicht

wie alle anderen Menschen

wie einige andere Menschen

wie kein anderer Mensch“

In den Workshops bieten wir unseren Teilnehmern die Gelegenheit neue, verbindende Elemente zu einander zu finden und ggf. das Trennende zu überwinden.
Die Teilnehmer sind nicht nur aktiv in das Geschehen eingebunden, vielmehr sind sie selbst das Event! Gruppendynamische Prozesse werden durch das gemeinsame positive Erlebnis der Teilnehmer in eine neue, konstruktive Richtung gelenkt.

Methoden

Jeder ist kreativ! Schönheit zu schaffen ist ein tiefliegendes menschliches Bedürfnis, diese Erkenntnis ist die Basis unserer Team Building Activities . Wir machen es unter anderem durch die Auswahl der Materialien unseren Teilnehmern einfach erstaunliche Ergebnisse zu produzieren. Die ermutigende Moderation der leidenschaftlichen Künstlerin Etelka Kovacs-Koller und ihre über vier Jahrzehnte angesammelte Erfahrung im Umgang mit Materialien, animieren die Teilnehmer alle ihre Vorbehalte zu vergessen. Sie plädiert an die bei jedem vorhandene Spiel- und Entdeckerlust und so wird gleich zu Beginn des Teamevents eine vertrauensvolle Atmosphäre hergestellt.
Sie motiviert und inspiriert die Teilnehmer im Teamevent experimentell und ohne Risiken ihre:

Veränderungsbereitschaft und Innovationsfähigkeit zu erproben

Spontaneität, Improvisationstalent und Flexibilität zu üben

die eigene Kreativität neu zu definieren

Die Begleitung und das Feedback der Künstlerin sind absolut authentisch und somit für jeden Teilnehmer glaubwürdig. Sie holt jeden einzelnen Teilnehmer dort ab wo er steht. In ihrem Verhalten den TN gegenüber ist sie ebenso wertschätzend wie klar, sie schafft es in ihrer Kommunikation situationsgerecht von der Sach- auf die Beziehungsebene zu wechseln, ohne jedoch übertrieben kühl oder intim zu werden.
Durch ihre fundierte Ausbildung zum Individual- und Teamcoach stehen ihr neben den empathischen Fähigkeiten einer Künstlerin auch professionelle Tools zur Verfügung, um die Teilnehmer anzusprechen und bei Bedarf zu lenken.

Erlebnisraum

Wir inszenieren durch unseren speziellen Aufbau ein Kunstatelier und heben uns dadurch ganz bewusst von der Alltagswirklichkeit der Teilnehmer ab. Im gemeinsamen Erlebnisraum entsteht eine gebündelte Kreativität, die im Berufsalltag in dieser Intensität nicht ausgelebt werden kann. Durch die Aktivierung von starken positiven Emotionen wie Freude oder Zusammengehörigkeit entsteht nachhaltig ein bis dahin völlig unbekanntes Gruppengefühl, Kommunikationsinhalte werden erlebnisorientiert vermittelt und langfristig abgespeichert.

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“ – dies wird für jeden sichtbar und erlebbar durch die Bilder kommuniziert, die in den Workshops durch die intensive Zusammenarbeit der Teammitglieder entstehen.

Multisensorik

Kommunikationsbotschaften werden durch multisensorische Erlebnisse vermittelt, durch physische Reize werden potentiell alle Sinne der Teilnehmer angesprochen:

Sehen: die Betrachtung des Bildes während seiner Entstehung

Hören: während der Workshops läuft zum Thema passende Musik

Tasten/Fühlen: die Hände sind beim Malen aktiv beteiligt und erfühlen unterschiedliche Reize

Riechen: die Farben entwickeln einen sehr angenehmen Geruch, der die Atelierstimmung unterstreicht

Schmecken: für die Pausen stehen Snacks und Getränke bereit

So wird ein umfassendes und eindrückliches Erleben ermöglicht, das die Teilnehmer überdurchschnittlich stark aktiviert und öffnet. Botschaften, die auf dieser Art vermittelt werden, bleiben länger in Erinnerung, als dies bei Team Building Activities der Fall ist, die wenigere Sinne ansprechen.

Nachhaltigkeit

Der Aspekt der Nachhaltigkeit ist sowohl für uns als auch für unsere Kunden sehr wesentlich. In unseren Workshops wird nicht nur Unterhaltung passiv konsumiert, vielmehr sind die Gäste eingeladen selbst kreativ zu sein. Unseren Beitrag zum Schutz der Umwelt erbringen wir u.a. indem wir Eventformate konzipiert haben, die neben dem Gemeinschaftserlebnis auch noch bleibende Werte für das Unternehmen hervorbringen. Wir achten bei der Materialauswahl darauf, dass wir ökologisch vertretbare Produkte verwenden und benutzen wenn möglich keine Einwegprodukte.

Ablauf

Wir sind ständig darum bemüht die Kosten für unsere Kunden so niedrig wie möglich zu halten. Das bedeutet z. B., dass wir keine Fahrzeuge dauerhaft unterhalten, sondern für jede Veranstaltung den jeweils passenden Transporter mieten. Abgerechnet werden nur die tatsächlich entstanden Kosten und eine Km-Pauschale. In unseren Honoraren ist alles an Arbeit, was wir in eine gelungene Veranstaltung investieren enthalten.

Um unseren Gesamtaufwand nachvollziehbar und transparent zu machen, haben wir die Leistungen, die wir erbringen im Folgenden aufgelistet und erklärt.

Briefing durch den Kunden

Jeder Kunde, jede Veranstaltung ist anders, bei uns gibt es keine Team Building Activities von der Stange. Bevor wir ein Angebot schreiben, holen wir uns die dafür nötigen Informationen telefonisch, oder per Email ein. Je detaillierter die Informationen sind, desto besser können wir mit unserem Angebot auf die Wünsche unseres Kunden eingehen.

Angebot / Kostenvoranschlag

Wenn die von uns benötigten Informationen vorliegen, entwickeln wir eine Idee, recherchieren die Kosten und machen unseren Kunden ein ganz speziell auf seinen Bedarf zugeschnittenes Angebot. Bei jedem Konzept ist der spielerische Aspekt der Veranstaltung sehr wichtig, aber ebenso achten wir auch darauf, dass gewünschte Lerninhalte auf unterhaltsame Art vermittelt werden. Selbstverständlich befassen wir uns nur mit Botschaften, die unseren Werten nicht widersprechen. Dies verlangt nicht nur unsere Verpflichtung uns selbst gegenüber, sondern auch weil wir Inhalte, die wir nicht vertreten, auch nicht glaubhaft vermitteln können.

Konzept

Nach der verbindlichen Zusage entwickeln wir ein Konzept, das sowohl inhaltlich, als auch organisatorisch die Grundlage des Team Building Activitiesbilden wird. Hierbei berücksichtigen wir neben den Wünschen und Interessen unseres Kunden auch alle sonstigen Faktoren, die rund um unseren Part der Veranstaltung relevant sein könnten. Wir beraten z. B., wenn es darum geht den Workshop in ein bereits vorhandenes Veranstaltungskonzept zu integrieren, wir unterstützen bei der Suche und Auswahl der richtigen Location und geben auch gerne Tipps und Empfehlungen für die Gestaltung der Einladungen, das Catering, oder auch die Raumdeko.

Finetuning

Etwa vier Wochen vor der Veranstaltung führen wir telefonisch oder per Email ein Finetuning durch, um für beide Seiten eine möglichst hundertprozentige Sicherheit zu schaffen. Die Agenda wird mit dem Kunden gemeinsam abgestimmt, die Teilnehmerzahl wird kontrolliert, das Material und die Musik für den Workshop werden endgültig festgelegt.

Außerdem legen wir einen schriftlichen Entwurf der Moderation vor und fassen alle Stichworte, die während des Workshops kommuniziert werden sollen, zusammen.

Materialbeschaffung

Die Materialien, die wir in den Workshops einsetzen, haben sich seit über zwei Jahrzehnten bewährt und garantieren auch für Teilnehmer ohne Malerfahrung ein höchst zufriedenstellendes Ergebnis. Wir informieren uns laufend über neue Materialien, die wir unseren Kunden anbieten können. Künstlerbedarf beziehen wir seit vielen Jahren über boesner.

Zur Materialbeschaffung gehört nicht nur das Bestellen der notwendigen Farben und Untergründe, sondern auch die Reinigung der Overalls, die Pflege der Malwände und der Werkzeuge. Wir verfügen über das gesamte Equipment, das für Workshops bis zu 200 Teilnehmern benötigt wird.

Das eingelagerte Material wird regelmäßig auf Verwendbarkeit überprüft und bei Bedarf rechtzeitig wieder aufgefüllt werden. (Bei mehr als 200 Teilnehmern verwenden wir recyclebares Einwegmaterial.)

Organisation

Der Transporter wird angemietet, Hotel wird gebucht, falls es notwendig sein sollte werden zusätzliche Hilfskräfte vor Ort engagiert, Termine mit anderen Dienstleistern, Organisatoren, Technikern etc. werden aufeinander abgestimmt. Das mitzunehmende Material wird bereit gestellt und kontrolliert.

Anreise

Vor der Anreise wird der Transporter abgeholt und mit etwa 5 Kubikmetern (800 bis 1200 kg) Material beladen. Um ganz sicher zu gehen, dass wir rechtzeitig am Veranstaltungsort ankommen, reisen wir wenn möglich bereits am Tag vor der Veranstaltung an.

Aufbau

Falls der Raum, der für das Teaamevent vorgesehen ist leer ist, fangen wir sofort nach unserer Ankunft mit dem Aufbau an. Zunächst werden die Wände abgedeckt, dann der Boden. Sofern Teppichboden ausgelegt ist, decken wir den Boden im gesamten Raum zuerst mit Malerfilz und dann mit schwerer Folie ab. Ebenso werden auch die Zugänge zu den Toiletten sorgfältig mit Folie abgedeckt. Danach werden die 2m hohen Spanplatten, an denen die Teilnehmer malen werden, an der Wand stehend aufgebaut und von hinten zusammen geschraubt. Falls es keine durchgehenden Wände in der erforderlichen Länge gibt, bauen wir vor Ort noch zusätzliche Abstützungen hinter die Malwand, um eine ebene Gesamtfläche zu erhalten. Je nach Größe der Gruppe kann die Malwand 8 bis 42 Metern lang sein. Wenn es sich um mehrere Arbeitsgruppen handelt, bauen wir für jedes Team eine eigene Workstation auf. Die Overalls werden in der Nähe des Eingangs nach Größen sortiert bereit gelegt, Musikanlage und Halogenlampen sind aufgestellt, alle Farben, Werkzeuge, Untergründe bauen wir schon so auf, dass die Teilnehmer beim Betreten des Raumes sofort das Gefühl bekommen in einem Künstleratelier zu sein.

Nach einer kurzen Begrüßung ziehen die Teilnehmer die Overalls über, dann folgt nach der Moderation sofort die Aktion.

Abbau

Nach den Team Building Activities bauen wir alles sofort wieder ab, versorgen die Bilder und hinterlassen den Raum „besenrein“. Die Bilder sollten möglichst über Nacht gut durchtrocknen, bevor sie entweder vom Veranstalter oder von uns zur weiteren Bearbeitung transportiert werden. Am Tag nach der Veranstaltung fahren wir wieder nach Bayern, dort wird der Transporter ausgeladen, gereinigt und wieder abgegeben. Die Overalls werden gewaschen, sortiert und gepflegt, Pinsel und sonstige Werkzeuge gewaschen, Farben, Folien etc. sauber eingelagert.

Dokumentation

Die während der Team Building Activities entstandenen Fotos werden durch uns überarbeitet und als CD zum Kunden geschickt.

Follow Up

Etwa vier Wochen nach dem Workshop erhält der Kunde einen kurzen Text per Email, in dem sich die Künstlerin noch einmal bei allen Teilnehmern bedankt, ihnen ihre Unterstützung anbietet und sie daran erinnert, dass sie ihre kreativen Kompetenzen im Alltag weiterhin pflegen und entwickeln sollen.

Vertrauen und Dank

An dieser Stelle möchten wir uns bei all jenen bedanken, die uns in den vergangenen Jahren ihr Vertrauen geschenkt haben. Es ist uns bewusst, dass es nicht selbstverständlich ist, uns die Durchführung einer so extravaganten Veranstaltung zu überlassen und bei Erteilung eines Auftrages von beiden Seiten eine große Portion Vertrauensvorschuss erbracht werden muss. Wir sind stolz darauf behaupten zu können, dass wir in all den vielen Jahren in denen wir Team Building Activities durchführen, noch keinen einzigen Kunden enttäuscht haben und werden weiterhin alles dafür tun, dass jeder einzelne Teilnehmer, jeder Kunde nach einer Veranstaltung das selbe sagen kann wie Damian Horner:

„The workshop was a risk. Could a large group of nervous Microsoft employees (many of whom had never met before) cope with an afternoon of loud music, blank canvases, overalls and paint? In the end the session was a triumph. Without exception, people felt they learnt something about themselves and their team. I would recommend working with this mad German artist to anyone.”

Wir freuen uns auf all die spannenden Projekte, die wir auch in Zukunft mit interessanten Menschen durchführen werden und versprechen, dass wir auch weiterhin unser ganzes Können, unsere Kraft und Leidenschaft in die Aufgaben investieren, für die wir auch zukünftig gerne die Verantwortung übernehmen werden.