Action Painting in Hamburg

Eine besonders vergnügliche Veranstaltung für Benefit Cosmetics.

Action Painting Hamburg 2017-05-16T18:16:40+00:00

Project Description

Action Painting Presseevent in Hamburg

Kunde: Benefit Cosmetics GmbH

Anlass: Produktlaunch

Format: Meta Painting

Teilnehmerzahl: 20

Location: Luna Studios, Hamburg

Dauer: 3 Stunden

Sprache: Deutsch

Ergebnis: 20 Bilder á 50cm x 50cm auf Leinwand.

Action Painting Presseevent in Hamburg

Dieses Action Painting Presseevent in Hamburg für Benefit Cosmetics GmbH war mir ein ganz besonderes Vergnügen, denn wer mich persönlich kennt, weiß, dass ich ausser dem obligatorischen roten Lippenstift und ein wenig Puder, keinerlei Beauty Produkte verwende. Um ehrlich zu sein, bin ich mit meinen inzwischen 63 Lebensjahren auch nicht sonderlich glücklich über die allgemein geläufige Werbung für Kosmetika, denn die standardisierte Schönheit, die uns von riesigen Werbeplakaten entgegen schaut, dient allenfalls dazu, dass sich Frauen ab spätestens 40 am liebsten nur noch verstecken möchten.

Benefit ist aber vollkommen anders, denn sie propagieren keineswegs, dass mit Hilfe ihrer Produkte Frauen zu Göttinnen ähnlichen Wesen mutieren. Die Produkte sind für intelligente und vielbeschäftigte Frauen gedacht und entsprechend ist auch das gesamte Design. Es ist humorvoll. Es ist intelligent. Das Marketing der Benefit Cosmetics GmbH ist absolut einmalig, denn sie verwenden Motive, die beinahe aussehen, wie Comics aus den 50ern. Sie appellieren an die Fähigkeit zur Selbstironie, anstatt ein Frauenideal zu pflegen, das es wohl noch nie eine Frau auf diesem Planeten ohne Photoshop erreichen konnte. Die Produkte sind entsprechend ehrlich. Sie versprechen nicht, dass die Falten, oder Augenringe wie von Zauberhand über Nacht verschwinden werden – warum sollten sie auch? Die Produkte helfen einfach das Gute hervorzuheben und das weniger Gute geschickt zu kaschieren, ohne, dass Frau dann aussieht, wie eine Porzellanpuppe. Sie machen einfach Spaß, sie bringen uns zum lachen und je mehr Lachfalten und Krähenfüsse sich in einem Leben angesammelt haben, umso besser.

Babypopos sind zwar sicherlich ganz entzückend, aber bitte nicht als Gesicht von gestandenen Weibsbildern. Das haben wir nämlich gar nicht nötig auch wenn es die meisten Marketer scheinbar noch immer nicht begriffen haben.