Mitarbeitertag Frankfurt

Mitarbeitertag Frankfurt2017-05-16T18:16:40+00:00

Project Description

Mitarbeitertag Frankfurt

Mitarbeitertag Frankfurt

Kunde: Kita bei der EZB IV

Anlass: Erster Mitarbeitertag

Format: Teamday

Teilnehmerzahl: 20

Location: Inhouse, Frankfurt

Dauer: 6 Stunden

Sprache: Deutsch

Ergebnis: Teampainting 6m x 1,5m

Während eines Tagesworkshops entwarfen und realisierten 20 Mitglieder eines Teams eine gemeinsame Bildidee, die ihre Vorstellung der Zusammenarbeit repräsentiert. Dies war der erste Mitarbeitertag für das junge Team aus Frankfurt, die KollegInnen erhielten während des Events die Gelegenheit sich besser kennenzulernen und sich über ihre Erwartungen in einem lockeren Rahmen auszutauschen.

Teampainting - Mitarbeitertag - FrankfurtMitarbeitertag Frankfurt – das Teambild

Dieses 6m x 1,5m große Teambild ziert nun die Geschäftsräume in Frankfurt.
Das Team besteht aus drei Abteilungen, deren Aufgabenbereiche und Arbeitsweisen sich radikal voneinander unterscheiden.
Um erfolgreich miteinander arbeiten zu können, sind einerseits Regularien notwendig, die zuverlässig eingehalten werden müssen (symbolisiert durch die angedeuteten Zahnräder). Andererseits wird von den Teammitgliedern ein ebenso hohes Maß an Flexibilität und die Bereitschaft schnelle, kreative Entscheidungen eigenverantwortlich zu treffen, erwartet.
Auch bei diesem Workshop hat die Idee, das uns alle Menschen Verbindende herauszuarbeiten, eine tragende Rolle gespielt, denn trotz der teilweise wesentlichen Unterschiede sind wir uns in unserem tiefsten Inneren sehr ähnlich. Alle Menschen suchen nach Glück, aber eben jeder auf seine ganz ureigene Art. Wenn wir verstehen, dass uns eigentlich wildfremde Menschen von ähnlichen Sorgen und Ängsten geplagt werden, wie wir selbst, dann können weit mehr Verständnis füreinander aufbringen und uns gegenseitig im “Kampf ums Dasein” unterstützen.

Das Trennende zu überwinden, sich mit all den individuellen Fähigkeiten und Talenten in die Gemeinschaft einzubringen, sollte nicht nur das Ziel eines jeden Teams sein, sondern eine gesellschaftliche (irgendwann vielleicht sogar eine globale) Grundhaltung unserer Spezies sein. Unsere Potenziale werden wir erst dann voll ausschöpfen können, wenn wir lernen miteinander zu leben, anstatt viel Zeit und Energie in kleinlichen Alltagskämpfen zu verlieren.

Und es funktioniert! Zumindest bei diesem und bei vielen anderen Teams – wir sind auf einem guten Weg. Das entstandene Bild spricht für sich; es strahlt vor lebendiger Buntheit und hat dennoch eine klar erkennbare Struktur.